Wird Eintracht Braunschweig wieder um den Abstieg kämpfen?

Eintracht Braunschweig macht schwere Zeiten durch. Der Fußballclub aus Niedersachsen war vor eineinhalb Jahren noch kurz vor dem Sprung in die 1. Bundesliga und läuft nun Gefahr, am Ende der Saison aus der 3. Liga abzusteigen. Es ist zwar noch früh in der Saison, mit 8 Punkten aus 12 Spielen hat die Eintracht als Letzter schon etwas den Anschluss an die anderen Mannschaften in der unteren Tabellenhälfte verloren.

07.11.2018 11:30 Uhr

Sven Leifer

Foto: Sven Leifer

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:
Da auch das Spiel gegen die Münchener Löwen keine Wende brachte, steht der Verein nun vor dem Spiel gegen den VfL aus Osnabrück unter Druck. Mit einem Sieg gegen den Spitzenreiter der 3. Liga kann das Ruder vielleicht noch einmal herumgerissen werden. Ein Erfolg wäre dringend notwendig, um die Moral der Mannschaft zu stärken. Das zu Beginn der Saison neu zusammengewürfelte Team galt zwar nicht unbedingt als direkter Aufstiegskandidat, allerdings hat kaum jemand damit gerechnet, dass sie zu diesem Zeitpunkt in der Saison als Favorit auf den Abstieg gelten werden.

Nach den mehr als unglücklichen Auftritten in den Schlussphasen der Vorsaisons muss der Verein dieses Jahr einiges anders machen. Dieses Jahr muss das Feld von hinten aufgerollt werden. Ob dies möglich ist, bleibt mehr als fraglich, da das Team unter Neutrainer André Schubert sich alles hart erarbeiten muss und schon jetzt einen größeren Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze hat. Die Braunschweiger Trainerlegende Torsten Lieberknecht glaubt allerdings daran, dass unter Schubert der „Turnaround“ gelingt, und die Eintracht am Ende der Saison die Liga halten kann.

In erster Linie muss ein Ruck durch die Mannschaft gehen. Der Kader ist sicherlich nicht der stärkste der 3. Liga, ein Platz im gesicherten Mittelfeld sollte Minimalanspruch für die Kicker aus Braunschweig sein. Mit der nötigen Einstellung kann das Team mit jedem Gegner aus der eigenen Liga mithalten. Zudem sind noch sehr viele Spieltage zu spielen und das Team hat somit genügend Zeit, um das Ruder herumzureißen. Gelingt es nicht, die nötige Einstellung zu finden und regelmäßig Punkte einzufahren, könnte es passieren, dass sich die Braunschweiger am Ende dieser Saison wieder mitten im Abstiegskampf wiederfinden und, im schlimmsten Fall, erneut absteigen und in die Regionalliga durchgereicht werden.

Autor: NP

Dir hat der Artikel gefallen? Jetzt teilen:

Kommentare

Kommentar schreiben:

(nicht öffentlich)



Kommentar zu dieser News:

Zu dieser News sind noch keine Kommentare vorhanden!